MOTOCULT - Hotelbesitzer privat – Herr Bleeker vom Hotel Bleeker in Lindlar im Bergischen Land.

Hotelbesitzer privat – Herr Bleeker vom Hotel Bleeker in Lindlar im Bergischen Land.

Ort

Hochstraße 19
53508, Lindlar, NW
Deutschland
50° 59' 6.63" N, 7° 16' 53.3784" E

Kommt man in die Bierstube des Hotel Bleeker sieht man es gleich: hier arbeitet ein Mann, der immer noch leuchtende Augen bekommt, wenn er die im Lokal aufgestellten Souvenirs von seinen Motorradreisen quer durch die Welt anschaut – und Fernweh.

mehr...

X

Kommt man in die Bierstube des Hotel Bleeker sieht man es gleich: hier arbeitet ein Mann, der immer noch leuchtende Augen bekommt, wenn er die im Lokal aufgestellten Souvenirs von seinen Motorradreisen quer durch die Welt anschaut – und Fernweh.

Hartmut Bleeker ist Hotel- und Küchenchef durch und durch. Tag ein Tag aus werden hier Gäste aus aller Welt mit großer Leidenschaft verwöhnt: Motorradreisende, Messegäste, Wanderer… die Klientel ist breit gefächert und freut sich auf den Service von Hartmut und Monique Bleeker.

Der Hotelchef ist jahrelang zur See gefahren (U-Boot, Handelsmarine) und ist zu dieser Zeit schon mit dem Fernreisevirus infiziert worden. Seit 1992 ist der ehemalige Smutje sesshaft und betreibt das Hotel Bleeker in Schmitzhöhe bei Lindlar im Bergischen Land.
Der Drang in die weite Welt zu ziehen ist jedoch geblieben und so hat er das Schiff mit dem Motorrad getauscht und ist zum begeisterten Motorradreisenden geworden.

Alle 3 Jahre geht es auf große Tour. 2 Monate durch die Weltgeschichte – USA, Australien, Europa, Afrika und, ganz aktuell, Südamerika.
Die Touren bestreitet er mit dem eigenen Motorrad, derzeit eine BMW LT 1200, ein bequemer Reisedampfer mit Sitzheizung, Satellitentelefon und und und…
Festgelegt werden lediglich Start und Ziel. Dazwischen lässt sich Hartmut Bleeker am liebsten treiben – mal schauen, was der Tag bringt. Längere Zeit hält es ihn an keinem Ort. Er möchte Motorradfahren. Darum geht’s.
Bequem muss es sein, weil der Biker gerne mal 1200 km am Tag fährt. Morgens um 6 aufstehen, frühstücken und spätestens um 7 Uhr geht’s los. Coole Musik auf die Kopfhörer, losfahren und genießen.  Abends lecker essen, 2 Bierchen und ab ins Bett!

In den USA durch gigantische Baumriesen fahren, mit Ehrfurcht vorm Grand Canyon zu stehen, in Australien den Wetterkapriolen zu trotzen, stundenlang ohne Ampeln zu fahren, einfach mal anhalten und den Blick genießen… und vor allem die Hilfsbereitschaft der Menschen in aller Welt zu erleben – das macht für ihn den Reiz des Motorradreisen aus!
Zum Thema Hilfsbereitschaft: Hartmut Bleeker erlebt auf jeder Reise, egal in welchem Land, dass derjenige, der freundlich, offen und respektvoll fremde Länder bereist, mit offenen Armen empfangen wird und mit jeder Unterstützung rechnen kann.
Hier wird Erlebtes zur Lebensphilosophie!

Die Hilfsbereitschaft beginnt schon in der Vorbereitungsphase der Reise. Braucht  er Insider Tipps, geht Herr Bleeker ins Internet und kontaktiert Einheimische in den entsprechenden Foren – als LT-Fahrer vorzugsweise die LT-Foren. Schnell sind Kontakte geknüpft, werden Erfahrungen ausgetauscht, mit Rat und Material weitergeholfen.
Auch den Mitreisenden findet er über das Internet. Die Eckdaten werden geklärt, die Art und Weise zu reisen besprochen und auch ausgemacht, dass, wenn es mit der Chemie nicht funktionieren sollte, jeder seines eigenen Weges fährt - das ist bei Hartmut Bleeker allerdings noch nie vorgekommen.

Wer den Hotelchef persönlich kennenlernen möchte, dem empfehlen wir, die alle 2 Monate stattfindenden LT-Stammtische aufzusuchen oder einfach mal so ins Bergische Land zu reisen und die Gastfreundschaft der Familie Bleeker in Schmitzhöhe zu erleben!

Übrigens: Herr Bleeker hat noch einen Tipp zur Finanzierung der Motorradreisen. Aufhören zu rauchen, jeden Tag das Geld sparen, das man für Kippen ausgeben würde…dann kann es nach 3 Jahren immer wieder losgehen!! Beim Hotelchef funktioniert es!

Banner

  • banner-hochland-13052014.gif